h1

TFS – Verwenden von Areas und Iterations

Oktober 29, 2008

 

Die Einstellung für Iterations und Areas findet man zum Beispiel im Team System Web Access nach Auswahl des entsprechenden Team Projektes unter Settings > Team Project

image

Iterations bieten sich an für die Verwendung von geplanten Releases. So kann man Scenarien, Tasks, Bugs usw. schön einem Release zuordnen. Sie können auch als „Sprint“ verwendet werden.

image

Areas können verwendete werden um die Aufgaben (Scenarien, Tasks, Bugs, usw.) einem bestimmten Teil des Projektes zuzuordnen. So kann man zum Beispiel Areas für die einzelnen Schichten einer Applikation (Frontend, Backend, Datenbank, …) oder auch für Bereiche die mit Code nix zu tun haben (Konzepte) verwenden.

image

Die Areas und Iterations lassen sich nun sehr komfortabel in entsprechende Queries einbauen. Damit lassen sich die Aufgaben (Scenarien, Tasks, Bugs, usw.) entsprechend Releases und Bereichen zuordnen und der Überblick bleibt auch bei größeren Projekten vorhanden.

image

Die angelegten Queries lassen sich dann auch für den Entwickler beim CheckIn im Visual Studio auswählen.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: